Mit Babbel in 4 einfachen Schritten Russisch sprechen

Du willst diesen Sommer für den Fußball nach Russland reisen? Mithilfe von Babbel wirst du auch Russisch sprechen!
Author's Avatar
ARTIKEL VON Babbel
Mit Babbel in 4 einfachen Schritten Russisch sprechen

Du willst diesen Sommer für den Fußball nach Russland fahren? Mit den neuen Lektionen von Babbel wirst du Russisch sprechen!

Russland ist eines der weltweit beliebtesten touristischen Ziele – und seit einiger Zeit immer wieder Gastgeberland für prestigeträchtige Sportwettkämpfe. Gleichzeitig beherrschen in Russland so wenige Menschen wie in kaum einem anderen Land die englische Sprache. Nur fünf Prozent aller Russen sprechen Englisch und in den meisten russischen Städten sind Schilder in lateinischer Schrift kaum zu finden. Unser Geheimtipp: Lerne die am häufigsten benutzten russischen Verben, um möglichst viele Sätze mit wenig Lernaufwand zu bilden.

Nie war die Gelegenheit – oder der Grund – besser, endlich Russisch zu lernen! Wir von Babbel wollten beweisen, dass das möglich ist. Daher haben wir acht absolute Anfänger vor die Herausforderung gestellt, in drei Wochen Russisch sprechen zu lernen – und sie dann gegeneinander antreten lassen, um herauszufinden, wer am meisten gelernt hat. Wir hatten keine Ahnung, wie weit sie mit der Babbel-App und unseren neuen Kursinhalten rund um das Thema Fußball kommen würden. In diesem Artikel erfährst du, wie wir innerhalb von drei Wochen angefangen haben, Russisch zu sprechen (und wer den Wettbewerb dann letztendlich gewonnen hat).

Schritt 1 der Mission Russisch sprechen: Das Alphabet

Wenn du dich dazu entschließt, eine neue Sprache zu lernen, bist du leidenschaftlich und begeistert bei der Sache und möchtest natürlich sofort in die Vollen gehen. In ganzen Sätzen sprechen! Großartige Literatur verstehen! Coole Schimpfwörter lernen! Wir bewundern diese Leidenschaft – die wir definitiv auch bei uns selbst wahrnehmen –, doch leider gibt es im Russischen eine kleine Hürde auf dem Weg: Es hat ein anderes Alphabet.

Aber keine Sorge, die kyrillischen Zeichen sind nicht halb so furchterregend, wie sie auf den ersten Blick wirken. Die meisten Buchstaben sehen gleich oder zumindest ähnlich aus und dein Gehirn muss sich nur an neue Verbindungen von Zeichen und Lauten gewöhnen. Und ja, es führt kein Weg daran vorbei: Du musst unbedingt das Alphabet lernen, bevor du dich anderen Dingen zuwenden kannst. Positiv ist anzumerken, dass alle unsere Teilnehmer es als großen Erfolg empfanden, als sie das Alphabet lesen konnten; dieses Alphabet ist also ein guter und befriedigender Einstieg in die Sprache. In diesem Video kannst du uns dabei zusehen:

Das brauchst du dafür:

  • Das russische Alphabet: alle 33 Buchstaben in insgesamt 12 Lektionen.

Teste die erste Russisch-Lektion hier kostenlos

Schritt 2: Russische Ausdrücke zum Thema Fußball

Wenn du diesen Sommer nach Russland fährst, bist du mit einiger Wahrscheinlichkeit wegen der Fußballweltmeisterschaft unterwegs. Du solltest also russische Ausdrücke aus den Bereichen Sport und Fußball kennen, wenn du über die Spiele auf dem Laufenden bleiben oder mit anderen Fans auf den Schiedsrichter schimpfen möchtest. Glücklicherweise wurden viele russische Begriffe aus dem Sportbereich – und ganz besonders zum Thema Fußball – aus dem Englischen übernommen und sind daher relativ vertraut.

Nehmen wir nur das Wort goal, also „Tor“. Auch wenn es in kyrillischer Schrift deutlich anders aussieht (гол), wird es doch genauso ausgesprochen wie im Englischen. Nicht schlecht, oder? Wie sieht es mit dem Wort für Fußball aus? (Wenn du sonst nichts lernst, dieses Wort solltest du dir unbedingt aneignen.) Auf Russisch heißt Fußball футбол – was einschüchternd aussehen mag, aber fast genauso wie das englische football ausgesprochen wird. Dieses Muster gilt für weite Teile des Fußball-Vokabulars. Entsprechend einfach ist es zu erlernen.

Sobald du dir Sportbegriffe angeeignet hast, kommen die wichtigsten Zahlen und Ländernamen auf Russisch an die Reihe. Diese Begriffe werden während deiner Reise immer wieder auftauchen, wenn du zu Spielen gehst, besonders wenn du deine Nachbarn nach dem Spielstand fragen möchtest. Die Kandidaten unseres Babbel-Wettbewerbs mussten dabei nicht nur die Fachbegriffe kennen, sondern auch ihre Schreibfertigkeiten unter Beweis stellen. Hier siehst du, wie es uns dabei erging:

Das brauchst du dafür:

  • Fußball für Anfänger: 6 Kurse, die dir die russischen Ausdrücke zum Thema Fußball und die wichtigsten Zahlen und Ländernamen vermitteln. Dein Wissen über die Fußballregeln wird ebenfalls auf den Prüfstand gestellt!

Schritt 3: Russische Landeskunde

Russland ist ein unglaublich weitläufiges Land. Tatsächlich ist es flächenmäßig das größte Land der Welt und deutlich größer als die Nummer zwei, Kanada (Russland ist 17,1 Millionen Quadratkilometer groß, Kanada nur knapp 10 Millionen). Das Land umfasst elf Zeitzonen und die Spiele dieser Weltmeisterschaft werden in elf verschiedenen Städten ausgetragen. Wenn du diesen Sommer durch Russland reist und mehrere Spiele sehen möchtest, bekommst du es also mit einem Riesen zu tun.

Doch sei unbesorgt, Weltenbummler, wir haben genau den richtigen Kurs für dich. In diesen Lektionen erfährst du, wofür die jeweiligen Austragungsstädte bekannt sind und wie du ihre Namen auf Russisch aussprichst. Außerdem haben wir eigene Lektionen zu Moskau und Sankt Petersburg zusammengestellt, da du dich vermutlich für das kulturelle Leben interessierst.

Das brauchst du dafür:

  • Quer durch Russland: 4 Lektionen, um dich mit dem größten Land der Welt vertraut zu machen.

Schritt 4: Kontakt zu Einheimischen

Es gibt in vielerlei Hinsicht nur wenig, was in der Welt ein ähnlich einigendes Potenzial besitzt wie Fußball. Menschen aus der ganzen Welt kennen und lieben diesen Sport – und ein Team gemeinsam zum Sieg anzufeuern, kann (zeitweilig) Sprachbarrieren überwinden. Wie geht es aber nach Spielende weiter?

Wir von Babbel sind überzeugt, dass eine der großartigsten Eigenschaften von Sprache darin besteht, Menschen zusammenzubringen und echte Verbundenheit zu fördern. Aus diesem Grund gestalten wir unsere Kurse immer im Hinblick auf echte Gespräche! Du kannst bereits die kyrillische Schrift lesen und über die großen Spiele sprechen und weißt einiges über die Austragungsstädte. Nun musst du nur noch lernen, mit anderen Fußballfans in Kontakt zu kommen. Eine der besten Möglichkeiten hierfür ist in Russland das Essen und Trinken. Unsere Experten haben Kurse entwickelt, in denen du alles über die russische Esskultur bis hin zu den traditionellen Trinksprüchen erfährst, damit du auch nach dem Spiel Anschluss findest. In unserem letzten Video siehst du, wie viel unsere beiden Finalisten gelernt haben:

Das brauchst du dafür:

  • Freundschaft und Liebe: Weil Sport mehr ist als nur Wettbewerb! In diesen 4 Lektionen erfährst du, wie du jemandem deine Liebe erklärst und wie du einen Trinkspruch ausbringst; zudem lernst du einige Biersorten kennen.

 

Worauf wartest du also noch? Eine völlig neue Seite von Russland erwartet dich! Und wenn wir innerhalb von drei Wochen anfangen konnten, Russisch zu sprechen, dann schaffst du das erst recht!
Probier die erste Lektion Babbel kostenlos aus
Welche Sprache möchtest du lernen?